Privatdetektiv Joe Barry - Mord im Bunny-Club

Joe Barry: Privatdetektiv Joe Barry - Mord im Bunny-Club
Verlag: Saga Egmont
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Format: EPUB Info▼
Download: 804 kB
EPUB eBook-Download
3,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb

Nummer 1018 wird nach 4 Jahren 2 Monaten und 8 Tagen aus der Strafanstalt Scranton entlassen. Eigentlich heißt 1018 Mr. Viktor Louis, aber im Knast gibt es für die Gefangenen nur Nummern, jedenfalls beim korpulenten Aufsehen Sergeant Dodson, genannt "Fettsau Dodson", der bei den Sträflingen nicht gerade beliebt ist. "Welche Pläne haben Sie jetzt?", fragt der Gefängnisdirektor 1018 bei der Entlassung. Der antwortet: "Zuerst werde ich eine alte, längst fällige Sache erledigen …" Sergeant Dodson, der diese Worte mitgehört hat und weiß, was sie bedeuten, informiert sofort Privatdetektiv Joe Barry, der damals hauptverantwortlich für Louis‘ Verhaftung war. Denn es geht nicht nur um die 800 000 Dollars sowie jede Menge gestohlene kostbare Gemälde, die Viktor Louis beiseitegeschafft hat, sondern auch um Barrys Leben. Viktor Louis hat bei seiner Verhaftung geschworen, dass er Joe Barry eines Tages dafür umbringen werde. Und diesen Schwur will das "kriminelle Universalgenie" jetzt einlösen. Sein Geld hat sich Viktor Louis seinerzeit über recht pikante Erpressungen beschafft, besonders am Reichensprössling Daniel Boynbaum. Und mit dem Juristen Sternberger hat Viktor Louis nach wie vor einen Anwalt an der Seite, der mit allen Wassern gewaschen ist, darunter auch einige reichlich trübe und unsaubere. Während Louis und Barry sich nun gegenseitig jagen, kommt es zum Mord. Das Brisante dabei: Nicht wenig weist darauf hin, dass Joe Barry selbst an der Tat beteiligt gewesen sein könnte …

Fritjof Guntram heißt mit vollem Namen Fritjof Guntram Haft und ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Autor. 1940 in Berlin geboren, wurde Fritjof Guntram Haft 1968 mit einer Arbeit über die kybernetischen Systeme im Recht an der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert. 1982 habilitierte er sich an der Juristischen Fakultät der LMU München. Von 1982 bis 2005 hatte er den Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsinformatik an der Eberhard Karls Universität Tübingen inne. Unter dem Autorennamen "Fritjof Guntram" hat Haft in den sechziger Jahren zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht, die er vorwiegend während des Jurastudiums geschrieben hat. Als Fritjof Guntram Haft hat er auch zahlreiche rechtswissenschaftliche Werke verfasst.